Der Betriebsseelsorger

Einiges verbindet mich mit dem Kanton Zug. Nach einem Auslandaufenthalt 2003 in den USA zusammen mit meiner Frau, befanden wir uns im Landeanflug nach Zürich Kloten. Exakt über dem Kanton Zug waren die Wolken geöffnet und wir sahen den Zugersee direkt unter uns! Die Wohnung war ein Geschenk im Voraus und die Familie bereits geplant. Als Theologe im Gemeindedienst tätig, eröffnete sich die Vision in der Schweiz die Betriebsseelsorge zu etablieren. Die beruflich scheinbar etwas verfahrene Situation erwies sich 2008 als Chance zur Gründung einer Einzelfirma. In der deutschen Schweiz war die Personal- und Betriebsseelsorge inexistent, jedoch nicht in der Romandie, wie ich einige Jahr später erfahren habe. In der Firma Aligro war ein Firmenseelsorger beschäftigt. Er war der Erste in der Schweiz! Heute ein toller Freund und Kollege.

Niemand hat auf einen Betriebsseelsorger gewartet. So arbeitete ich inzwischen als Teilzeit-Hausmann und Teilzeit-Selbständiger
in der betrieblichen Gesundheitsförderung als Trainer für Stressregulation und Burnout Prävention. Durch Kooperationen mit dem psychologischen Institut der Universität Zürich und der Gesundheitsförderung Schweiz konnten sehr spannende Projekte realisiert werden. Nach ersten Erfolgen war weiterhin "aktive Geduld" gefragt, bis ich das gewünschte Mandat als Betriebsseelsorger erhielt. Dranbleiben ist das A & O und fördert kreative Wege. Heute darf ich auf die berufliche Entwicklung mit Freude und Dankbarkeit zurück sehen und werde nicht vergessen, welches Engagement meine geliebte Frau bisher für unsere Familie eingebracht hat.

Herzliche Grüsse
Patrick Ulmann, dipl. Theologe

ICS Ulmann Inhouse Counseling Services                                 

Zythusmatt 13, 6333 Hünenberg See

mobile 079 780 48 48
office@peroro.ch

www.peroro.ch


© 2008 - 2020